Mittlerweile gibt es eine ganze Fülle an mehr oder weniger sinnvollen Nahrungszusätzen, die eine besondere, gesunde Wirkung auf den Hund haben sollen. Moor, in Form von reinem Moor, Moortränke oder die pulverisierten Huminsäuren gehören in jedem Fall zu den nützlichen Ergänzungen und sollten in keiner "Hunde-Hausapotheke" fehlen. Was Moor tatsächlich kann und was es so besonders macht, liest Du in diesem Artikel!
In der Praxis zeigen sich häufig Schwachstellen bei der Nährstoffversorgung mit Vitaminen und Mineralien, einschließlich Spurenelementen. Durch welche Ergänzungen bspw. Calcium, Jod und die Vitamine A, D und E ergänzt werden können, erfährst Du in diesem Artikel.

B-Vitamine werden im Körper Deines Hundes für wahnsinnig viele Dinge benötigt: Neben Stoffwechselvorgängen wirken sie an der Versorgung und Pflege der Körperzellen mit, sind wichtig für das Wachstum und haben auch Einfluss auf die Herstellung von Blutzellen. Da sich die 8 B-Vitamine in ihren Funktionen aber auch ihrem Vorkommen in Lebensmitteln sehr ähneln, hat man sie zum B-Komplex zusammengefasst. Sie alle funktionieren als Coenzyme im Körper, sind also eine Art „Transporthelfer“.
Frisches, heimisches Obst und Gemüse aus der aktuellen Saison hat in der Regel einen höheren Nährstoffgehalt als Ganzjahres-Gewächshaus Obst und Gemüse, denn durch die kürzeren Lagerzeiten gehen weniger Vitamine verloren. Welche Sorten wann Saison haben? Die Saisonkalender verraten es Dir! Lade sie Dir auch gern als PDF herunter! :)

Auch wenn sich viel in unserem Leben um unsere Hunde dreht: es ist absolut in Ordnung, wenn man mal etwas tricksen muss. Was die Futtervorbereitung angeht, habe ich hier deshalb 5 + 1 Tricks zusammengefasst, die Dir helfen sollen auch im Alltag das Futter für Deinen Hund schnell vorzubereiten.
Futtermilben sind winzige, achtbeinige, weißliche Spinnentiere – mit nur 0,3-0,8mm sind für Dich und mich noch geradeso zu erkennen - trotzdem können sie Deinem Hund das Leben so richtig schwer machen. Was bei der Fütterung eines Futtermilbenallergikers zu beachten ist und welche zusätzlichen Maßnahmen sinnvoll sind um Deinen Hund beschwerdefrei zu halten, liest Du in diesem Artikel.

Nicht nur Kohlenhydrate, auch Fette im Futter können die Energieversorgung Deines Hundes ganz wunderbar übernehmen. Neben Energie liefern Fette aber vor allem auch sog. essentielle Fettsäuren, die Dein Hund für verschiedenste Funktionen in seinem Körper benötigt. Welche Fettsäuren das sind, welche Aufgaben sie haben und in welchen Lebensmitteln diese stecken, zeige ich Dir in diesem Artikel.
Ballaststoffe in der Hundeernährung sind häufig mit erschreckend negativen Vorurteilen belastet. Tatsächlich sind Ballaststoffe für eine gesunde Verdauung und das damit einhergehende Wohlbefinden Deines Hundes aber essenziell wichtig!

Hier erfährst du, wie du Deinen Hundesenior sinnvoll beschäftigen kannst und lernst Tipps und Tricks von Hundetrainerin Natalie Knaack-Enkelmann. Schau rein !
Du möchtest wissen, ab wann ein Hund als "alt" gilt und wie dann seine Ernährung aussehen sollte? Hier erfährst Du auch, welche Nährstoffe Du beachten musst.

Mehr anzeigen